Mittwoch, 22. Februar 2017

Rat der Neun - Gezeichnet von Veronica Roth



Titel: Rat der Neun - Gezeichnet
Autor/in: Veronica Roth
Sprecher: Laura Maire und Shenja Lacher

Herausgeber: der Hörverlag
Preis: Hörbuch: 15,99€ (z.B. bei Thalia) -  Hardcover: 19,99€ (cbt Verlag)
Gesamtspielzeit: 964 Minuten (16,4 h)
Reihe: Band 1 
ISBN: 978-3-8445-2497-0 
Link zum Buch: hier klicken
Link zur Hörprobe: hier klicken


Inhalt: 

In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Gabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Gabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in Ryzeks Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.

Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …



Meine Meinung:

Langsam aber beständig konnte ich mich in die neue Reihe von Veronica Roth einhören. Mit vielen Planeten und Kulturen hat sie eine völlig neue und komplexe Welt geschaffen, die viel Potenzial bietet
Viele behaupten, die Geschichte geht Anfangs nicht voran, doch meiner Meinung nach braucht es einfach seine Zeit, um all die neuen Eindrücke und Informationen ordnen zu können. Allein schon durch die vielen und ungewöhnlichen Namen kam ich mehr als einmal durcheinander. Darum hat die Autorin nach und nach immer mehr Inhalt einfließen lassen und nicht alles auf einmal erzählt.

Akos und Cyra sind sehr unterschiedliche Protagonisten, die sich wunderbar ergänzen und starke Charakter haben. Die Entwicklung, die sie beide durchleben, ist außergewöhnlich und faszinierend mitzuerleben. Ich habe die Zwei sehr lieb gewonnen, obwohl ich leider keine sehr starke Verbindung zu ihnen aufbauen konnte. Das liegt vermutlich an ihrer extremen Lebenssituation und den Entscheidungen, die sie treffen müssen, um zu überleben.  
Auch die vielen Nebenrollen sind sehr vielschichtig und gut veranschaulicht. Vor allem Tekka hat es mir mit ihrer auffälligen Augenklappe sehr angetan.

Das Ende war sowohl überraschend, als auch vorhersehbar. Für eine Fortsetzung sind jedenfalls gute Vorlagen bereit und ich brenne schon darauf zu erfahren, wie es weitergeht.

Die beiden Sprecher haben ihre Aufgabe super gemeistert. Es gab kein Problem die beiden Sichten der Protagonisten auseinander zu halten, was das Hören sehr erleichtert hat. Auch die Stimmen haben mir gut gefallen, nur Akos' war hier und da ein wenig komisch. Letztendlich kann ich jedoch nicht klagen.


Fazit: 

Der Auftakt Veronica Roths neuer Reihe ist sehr gut gelungen. Die neue Welt und die vielschichtigen Charaktere lassen einen nicht mehr los.
 
Ich gebe 'Rat der Neun - Gezeichnet' 4 von 5 Federn.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen