Donnerstag, 18. Mai 2017

Der kleine Laden der einsamen Herzen von Annie Darling


Titel: Der kleine Laden der einsamen Herzen
Autor/in: Annie Darling

Herausgeber: Penguin Verlag
Preis: 10,00€ Taschenbuch - 8,99€ eBook
Buchlänge: 400 Seiten
ISBN: 978-3-328-10098-0 
Link zum Buch: hier klicken
Link zur Leseprobe: hier klicken


Inhalt:

Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...


Meine Meinung: 

'Der kleine Laden der einsamen Herzen' hat eine herzerwärmende und wunderschöne Idee verwirklicht, die ich gerne auch wirklichen Leben erleben würde. Posy möchte einen Buchladen für Liebesromane eröffnen - inclusive Café. Natürlich liegt ein riesiger Haufen Arbeit und Probleme zwischen ihr und ihrem Ziel, allen voran Sebastian, der, wenn überhaupt, einen Krimibuchladen eröffnen möchte. Da auch ihr privates Leben ihre Höhen und Tiefen hat, hat Posy mit einigem zu kämpfen. Unterstützung erhält sie in Form von Freunden alias Mitarbeitern sowie ihrem kleinen Bruder Sam. Unerwarteter Weise stärkt auch Sebastian ihr den Rücken - wenn er sie nicht gerade zu Tode nervt.
Nebenbei beginnt Posy einen eigenen Liebesroman zu schreiben, in dem sie anfangs ihren Frust auf den "unverschämtesten Kerl Londons" auslässt, der jedoch schnell in eine ziemlich unverhoffte Richtung ausartet.
Die Charaktere in dem Buch waren alle sehr liebenswert, obwohl mir der ein oder andere ein wenig zu flach beschrieben war. Jeder von ihnen hat Macken und Stärken, die sie zu ihrem Vorteil nutzen und ihren Teil der Geschichte beitragen. Besonders Sam und Pippa, die Projektmanagerin von Sebastian, habe ich ins Herz geschlossen. 
Zudem hat die Autorin immer mal wieder Zitate aus großen Werken wie "Stolz und Vorurteil" oder "Jane Eyre", sogar von Walt Disney, in die Geschichte einfließen lassen, was mir sehr gefallen hat.
Der Schreibstil war sehr leicht zu lesen und obwohl in der Er-/Sie-Form geschrieben wurde, konnte man mit Posy denken und fühlen.
Im Allgemeinen habe ich an der Geschichte also nicht sehr viel auszusetzen, jedoch hat mir zum Ende hin einfach noch ein zusätzlicher und unerwarteter Spannungsmacher gefehlt. 
Ich empfehle 'Der kleine Laden der einsamen Herzen' als Sommerlektüre oder für nebenbei an jeden Leser, der eine Portion Liebe (natürlich auch zu Büchern) und schlagfertige Dialogsgefetze mit offenen Armen empfängt.


Fazit:

Das Buch ist ein kleines Herzstück für Zwischendurch mit liebevollen Ideen zum Schmökern.

Ich gebe 'Der kleine Laden der einsamen Herzen' gute 3 von 5 Federn.

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen