Dienstag, 1. August 2017

Ich und die Heartbreakers von Ali Novak


Titel: Ich und die Heartbreakers
Autor/in: Ali Novak

Herausgeber: cbt Verlag
Preis: 9,99€ Taschenbuch - 8,99€ eBook
Buchlänge: 416 Seiten
ISBN: 978-3-570-31117-2
Link zum Buch: hier klicken
Link zur Leseprobe: hier klicken


Inhalt: 

Stella tut alles für ihre kranke Schwester. Sogar bis nach Chicago fahren und sich stundenlang die Füße platt stehen, um ein Autogramm von Caras Lieblings-Boygroup zu ergattern, den Heartbreakers. Würg! Aber da muss Stella durch – ihr Geburtstagsgeschenk für Cara soll so richtig krachen. Kurioserweise läuft es dann komplett anders als gedacht: Stella kommt nicht nur mit einem Autogramm zurück, sondern verliebt bis über beide Ohren. In wen? OMG! In DEN Oliver Perry von den Heartbreakers! Aber darf Stella das? Flirten, Glücklichsein und mit der Band abhängen – während ihre Schwester daheim ums Leben kämpft?


Meine Meinung: 

Vor allem die liebenswerten Charaktere habe ich in diesem Buch von Ali Novak ins Herz geschlossen. Drew, Cara und Stella sind Drillinge und würden alles füreinander tun. Selbst ein wenig zurückstecken, damit Cara sich freut? Kein Problem für ihre Geschwister. So warten die beiden auch stundenlang, um ein Autogramm für ihre krebskranke Schwester zu bekommen. Doch dann geschieht das Unglaubliche - Stella verliebt sich in Oliver, Leadsänger der Heartbreakers und großes Idol von Cara. Ein Abenteuer beginnt, doch so richtig loslassen kann Stella nicht. Ihre Gedanken und Sorgen bleiben bei ihrer Schwester und Schuldgefühle fressen sie innerlich auf. 

Die Bandmitglieder der Heartbreakers sind allesamt zuckersüß und zudem für jeden Spaß zu haben. Sie nehmen Stella sofort in ihre Mitte auf. Doch natürlich bleiben auch hier ein paar ernste Probleme nicht aus. Gerüchte über eine Trennung müssen erstickt und Streitereien geschlichtet werden. Dennoch ist jeder für den anderen da.

Der Schreibstil von Ali Novak ist ganz toll. Sie schreibt sehr gefühlvoll und die Geschichte ist locker und leicht zu lesen. Die Seiten flogen nur so dahin. Ich konnte total mit Stella fühlen und ihre innere Zerstrittenheit war für mich sehr plausibel. Keiner der Charaktere war perfekt und trotzdem habe ich sie alle sehr lieb gewonnen. Ich hätte noch stundenlang weiterlesen können, auch wenn das Ende relativ vorhersehbar war.


Fazit: 

'Ich und die Heartbreakers' ist ein wunderschönes Buch mit tollen Charakteren, das sich, trotz ernster Themen, sehr leicht lesen lässt.

Ich gebe 'Ich und die Heartbreakers' 4,5 von 5 Federn.

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Mittwoch, 26. Juli 2017

Der schwarze Thron - Die Schwestern von Kendare Blake


Titel: Der schwarze Thron - Die Schwestern
Autor/in: Kendare Blake

Herausgeber: Penhaligon Verlag
Preis: 14,99€ Taschenbuch - 9,99€ eBook
Buchlänge: 448 Seiten
Reihe: Band 1
ISBN: 978-3-7645-3144-7
Link zum Buch: hier klicken
Link zur Leseprobe: hier klicken


Inhalt: 

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren — doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod — er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …


Meine Meinung: 

Nachdem ich sehr viel Gutes über das Buch gehört habe, hatte ich hohe Erwartungen an die Geschichte. Leider wurde ich den größten Teil aber mehr als enttäuscht. Der Anfang war sehr langatmig und langweilig und ich wurde überhaupt nicht mit der Geschichte warm. Auch mit den drei Schwestern konnte ich mich nicht identifizieren und fand einige der vielen Nebencharaktere viel interessanter. 

Da wären zum Beispiel Jules, die Naturbegabte und beste Freundin von Arsinoe, mit Camden, ihrem Puma. Die beiden sind ein tolles Team und waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Auch Bree und Elizabeth, die Freundinnen von Mirabella mochte ich auf Anhieb. 

Im Laufe der Story lernte man die drei Königinnen aber besser kennen und irgendwie kam ich dann doch noch in einen angenehmen Lesefluss. Die Autorin hat nämlich eigentlich einen guten Schreibstil mit dem ich mich sehr wohl gefühlt habe.

Das Ende war, im Gegensatz zum eher blassen Start, wirklich grandios und spektakulär. Einige Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe, hielten die Spannung und die letzten Kapitel habe ich wirklich genossen und verschlungen. Dass ich mich durch den Anfang so mühsam gekämpft habe, hat sich also doch noch ausgezahlt. Jetzt erwarte ich sehnsüchtig Band 2 und hoffe sehr, diesmal schneller in die Geschichte einsteigen zu können. 


Fazit: 

Nach eher schwerfälligen 2/3 der Geschichte um die drei Schwestern, hat mich das Ende wirklich positiv überrascht und überzeugt.

Ich gebe 'Der schwarze Thron - Die Schwestern' 3 von 5 Federn.

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Sonntag, 23. Juli 2017

Die Wellington-Saga - Versuchung von Nacho Figueras mit Jessica Whitman


Titel: Die Wellington-Saga - Versuchung
Autoren: Nacho Figueras mit Jessica Whitman

Herausgeber: Blanvalet Verlag
Preis: 12,99€ Taschenbuch - 9,99€ eBook
Buchlänge: 416 Seiten
Reihe: Band 1
ISBN: 978-3-7341-0372-8
Link zum Buch: hier klicken
Link zur Leseprobe: hier klicken


Inhalt: 

Glamouröse Partys, edle Pferde und heiße Nächte unterm Sternenhimmel – hier liegt der Schlüssel zum Glück ...
Champagner und Jetset interessieren die junge und kluge Tierärztin Georgia nicht. Daher stimmt sie wenig begeistert zu, ihren besten Freund zu einem der glamourösen Reitturniere in Wellington, Florida, zu begleiten. Ausgerechnet Alejandro, der unglaublich attraktive älteste Sohn des mächtigen Del Campo Clans, wirft dort ein Auge auf sie und zieht sie wie ein Sturm in eine Welt, in die Georgia so gar nicht zu passen scheint. Doch er ist kein Mann, der ein Nein akzeptiert ...


Meine Meinung: 

Das Spiel der Reichen und Schönen in Wellington ist für Tierärztin Georgia Neuland. Von Anfang an zieht es sie ausgerechnet zu Alejandro, dem attraktiven Polostar aus dem Del Campo Clan. Zwischen ihnen knistert es heftig, doch nachdem sie kurzfristig für sechs Wochen für einen anderen Tierarzt des Poloteams einspringt und somit Alejandros Angestellte wird, verbieten ihnen seine eigenen Regeln eine tiefere Beziehung. So leicht sich Regeln aufstellen lassen, können sie aber auch gebrochen werden.

In Band 1 der 'Wellington-Saga' dreht sich alles um Georgia und Alejandro, zwei herzensgute Charaktere, die sich im Laufe der Geschichte immer näher kommen. Georgia war mir recht schnell sehr sympathisch, sie liebt ihren Beruf und ihre Tiere. Mit Alejandro wurde ich erst ein wenig später warm, da er sehr ernst ist. Allerdings liebt er Polo und das Reiten, was ihm bei mir sofort jede Menge Pluspunkte eingebracht hat. Er wird durch Georgia immer lockerer und wirkt auf den Leser schon bald nicht mehr ganz so streng. Im Ganzen sind die beiden zwei liebenswerte Protagonisten, obwohl in ihnen vielleicht noch ein wenig mehr gesteckt hätte. 
Auch die Nebencharaktere sind mir sehr ans Herz gegangen. Hier und da habe ich manchmal die Namen verwechselt, dennoch hat jeder von ihnen einen wichtigen Platz im Buch

Die Handlung war leider manchmal etwas vorhersehbar, aber das hat mir nicht sehr die Spannung genommen.
Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und wenn man ein bisschen aufpasst, lernt man sogar ein kleines bisschen Spanisch. Man spürt schnell die Leidenschaft des Autors fürs Reiten und den Polosport. Hinten im Buch wird das Spiel sogar noch einmal erklärt. Ich freue mich schon auf den zweiten Band der Reihe, in der es um Alejandros Bruder, Sebastian, geht.


Fazit: 

Die 'Wellington-Saga' ist ein tolles Buch für Pferdefans mit ein wenig Erotik.

Ich gebe 'Die Wellington-Saga - Versuchung' 3,5 von 5 Federn.

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Freitag, 21. Juli 2017

Nemesis - Geliebter Feind von Anna Banks


Titel: Nemesis - Geliebter Feind
Autor/in: Anna Banks

Herausgeber: cbt Verlag
Preis: 12,99€ Taschenbuch - 9,99€ eBook
Buchlänge: 432 Seiten
Reihe: Band 1
ISBN: 978-3-570-31142-4
Link zum Buch: hier klicken
Link zur Leseprobe: hier klicken


Inhalt: 

Prinzessin Sepora ist auf der Flucht: Ihr Vater will sich mithilfe ihrer einzigartigen Gabe zum Herrscher über alle fünf Königreiche aufschwingen. Um das zu verhindern, taucht sie im verfeindeten Theoria unter, wo sie unfreiwillig als Dienerin am Königshof landet. Prompt verliebt sie sich in den jungen, smarten König Tarik – und steht schon bald vor einer folgenschweren Entscheidung: Ist sie bereit, ihren Gefühlen nachzugeben und Tarik die Wahrheit über ihre Herkunft zu verraten?  


Meine Meinung: 

Mit 'Nemesis - Geliebter Feind' beginnt eine neue Reihe von Anna Banks. In der neuen Welt gibt es viele verschiedene Königreiche mit fantastischen neuen Lebensformen und Kulturen. Prinzessin Sepora flieht aus ihrem Heimatland in das orientalisch angehauchte Theoria. Dort wird sie als Sklavin an den König verkauft, den jungen Tarik, dessen Leben schon bald von der eigenwilligen Schönheit aufgewirbelt wird. Doch Sepora hat ein Geheimnis, welches Theoria von einer schlimmen Seuche befreien könnte. Aber genau dieses Geheimnis ist auch der Grund ihrer Flucht.

Sepora und Tarik sind sehr sympathische Protagonisten, aus deren Sicht abwechselnd erzählt wird. Beide wollen nur das Beste für ihr Volk und tun alles, um einen Krieg zwischen ihren Königreichen zu verhindern. Tarik ist ein Lingot, er hat die Gabe zu erkennen, ob Lüge oder Wahrheit gesprochen wird. Sepora kann er jedoch trotzdem nicht ganz durchschauen. Hinter ihren Wahrheiten stecken Lügen und sie weicht seinen Fragen geschickt aus. Geheimnisse, Pflichten und ihre Gefühle füreinander halten König und Prinzessin auf Trab. Denn eigentlich sind sie Feinde.

'Nemesis' ist ein wahrer Pageturner, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Spannung und der gute Lesefluss blieben mir das ganze Buch über erhalten. Anna Banks hat einen sehr schönen, lockeren Schreibstil und eine authentische Erzählweise. Ich freue mich schon auf Band zwei, leider ist das Datum der deutschen Veröffentlichung noch nicht bekannt.


Fazit: 

Dieser Auftakt der 'Nemesis-Reihe' von Anna Banks ist ein tolles Buch mit vielen neuen Ideen und Fantasie. 

Ich gebe 'Nemesis - Geliebter Feind' 4 von 5 Federn. 

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.